Dienstag, 31 Juli 2018 16:46

Rundreise durch die Ökomodellregion Waginger See- Rupertiwinkel

Attl´s Bioziegenhof, Monika Obermeier|||| Attl´s Bioziegenhof, Monika Obermeier|||| Daniel Delang/ Ökomodellregion||||

Auf einem entspannten Fahrradausflug zu verschiedenen Biohöfen lernen wir Menschen kennen, die sich für eine ökologische Landwirtschaft und für Lebensmittel mit hoher Qualität einsetzen. In der Ökomodellregion gibt es viel zu entdecken.

Tag 1: Freitag, 21.9.2018 (ca. 43 km)

Anreise nach Garching /Alz. München Ost ab 7:16, Markt Schwaben 7:31, Dorfen 7:53, Umsteigen in Mühldorf an 8:16, ab 8:30. Garching an 8:41.

9:00 Start in Garching am Bahnhof zur Radtour auf dem Alzradweg über Trostberg (Stopp im dortigen Bioladen) und Altenmarkt (evtl. mit dem Kloster Baumburg) nach Stein an der Traun. Unterwegs picknicken wir mit der mitgebrachten Brotzeit.

Ankunft gegen Mittag. Führung durch die einzig begehbare Höhlenburg Deutschlands, erleben Sie hautnah das faszinierende Gefühl eines Raubritters und lassen Sie sich durch die rauen Sitten des Mittelalters führen. Anschließend Führung durch die Schloßbrauerei mit ihrer 500- jährigen Geschichte. Danach Verkostung im hauseigenen Bräustüberl der Bio-Biere mit heimischer Braugerste aus der Ökomodellregion und alkoholfreien Getränke .

Weiterfahrt nach Waging am See.  Unterbringung im Hotel Eichenhof und Abendessen a la carte.  

Begrüßung durch Projektmanagerin Marlene Berger-Stöckl und Vortrag zur  Ökomodellregion, gemeinsamer Gedankenaustausch.

 

Tag 2: Samstag 22.9.2018 (ca. 55 km)

Abfahrt nach Tengling zum Demeterhof Franz Obermeyer (Tagwerk-Betrieb). Besichtigung des Betriebs mit seinen Raritäten wie Urgetreide, Hülsenfrüchte, Buchweizen etc. Weiter nach Grassach bei Tittmoning zum Biokreisbetrieb  Betrieb Glück. Besichtigung des Betriebs mit Hofladen, Feldgemüse und Laufener Landweizen (regionale Urweizensorte), anschließend gemütliches Mittagessen mit Gulasch vom hofeigenen Rind (alternativ Chili vegetarisch) unterm Kastanienbaum.

Wir radeln weiter durch das Quellgebiet Maria Ponlach zur Stadt Tittmoning, einer städetbaulichen Perle im Rupertiwinkel.  Am Abend gibt es ein Biobuffet mit Zutaten aus der BIO-Genuss Kiste vom Waginger See

 

Tag 3: Sonntag 23.09.2018 (ca. 24 km)

Heute geht’s nach Muttering (Kirchanschöring) zum  Attl´s Bio-Ziegenhof.

Anschließend  radeln wir nach Watzing (Kirchanschöring) zum Bioland-Betrieb Steinmaßl.  Michael Steinmaßl zeigt uns seinen Gemüse-Anbau Betrieb.

Anschliessend radeln wir in das Schönramer Filz mit seiner beeindruckenden Moorlandschaft. Kurzer Stopp am Cranberry Feld, wo 10 Bienenvölker dafür sorgen, dass Ökonomie und Ökologie im Einklang stehen.  Über das Haarmoos geht’s weiter zum zum Abtsdorfer See.

Bei schönem Wetter besuchen wir das Schwimmbad und machen dort mit der mitgebrachten Brotzeit Picknick. Den Käse, Tomaten etc. besorgen wir uns von den am Vormittag besuchten Betrieben. 

Danach geht’s noch ein paar Kilometer nach Laufen. Wer Lust hat kann dort in einer biozertifizierten Eisdiele das verdiente Eis schlecken. Laufen ist ein städtebauliches Kleinod im Stil der Salzacharchitektur, das nur durch die Salzach von der Stadt Oberndorf (Österreich) getrennt ist. Mögliche Besichtigung der Stille Nacht Kapelle, wo das berühmte Weihnachtslied zum 1. Mal uraufgeführt wurde.

 

Am Abend fahren wir mit dem Zug von Laufen um 17:32 wieder nach Hause (U in Mühldorf) mit Ankunft in Dorfen um 19:10 bzw. in München um 19:55.

 

Leistungen: 2 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück im Hotel Eichenhof (Waging),  2 Essen bzw. organisierte Brotzeit, Führungen und Besichtigungen wie beschrieben. Preis: € 190 (Vereinsmitglied € 180). Frühzeitige Anmeldung wird empfohlen! Änderungen vorbehalten!

 

Anmeldung: bis 14.8.2018 über obige Adresse: , danach – über den TAGWERK-Verein: (Tel.08081/937920 Frau Schneider)

 

Weitere Informationen

Gelesen 67 mal Letzte Änderung am Dienstag, 31 Juli 2018 16:54