Dienstag, 26 Februar 2019 11:57

Besuch im Müllheizkraftwerk Burgkirchen

geschrieben von
|||| |||| Ronja Hofmeister||||

Die Klassen 4a und 4b der Schule Otting-Wonneberg waren am Montag, den 18.02.19 im Müllheizkraftwerk in Burgkirchen.

Zurzeit haben wir nämlich in HSU das Thema Müll. Mit dem Bus fuhren wir nach Burgkirchen. Dort begrüßte uns Frau Polzer. Zusammen mit der 4a wurden wir fotografiert. Frau Polzer zeigte uns einen Film über die Verbrennungsanlage, dann sortierten wir noch verschiedene Müllarten. Sie erzählte uns, woher der ganze Müll kommt, aus den 7 Landkreisen Berchtesgadener Land, Rosenheim, Traunstein, Mühldorf, Altötting, Rottal-Inn und Dingolfing Landau. Anschließend machten wir Brotzeit. Wir erhielten Schutzhelme für unsere Führung.  Frau Polzer zeigte uns den Kran und die Zentrale. Wir gingen in die Kabine vom Kranführer, da war es sehr eng. Später gingen wir noch auf die Waage, wir wogen zusammen 730 kg. Nachdem schauten wir in den Heizofen, da war ein großes Feuer. Danach gingen wir zu den zwei Salzsäcken und Frau Polzer erklärte uns, dass das Salz, das übrigbleibt, im Winter auf die Straßen gestreut wird. Zum Abschluss schenkte Frau Polzer uns allen eine kleine gelbe Mülltonne. Wir verabschiedeten uns und fuhren wieder in die Schule.

 

(Ronja Hofmeister)

 

Letzte Änderung am Dienstag, 26 Februar 2019 17:52
Mehr in dieser Kategorie: « Kinder lesen Kindern vor Fasching »