Montag, 07 Januar 2019 10:21

Weihnachtsspiel „Alle Jahre wieder“

|||| |||| Tanja Maier-Bartels||||

Jedes Jahr denkt sich Elisabeth Schachner zu Weihnachten eine neue Variante des Weihnachtsspiels aus und studiert diese zusammen mit Daniela Kriegenhofer bereits ab Oktober mit einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern der Grundschule Otting-Wonneberg ein.

Für die 9 mitwirkenden Kinder aus der 3. und 4. Klasse und die Zuschauer wurde die Ankündigung der Geburt Jesu so auch im Advent 2018 wieder zum Erlebnis.

 

Es geht für die Kinder nicht nur um schöne Erinnerungen und Festtagsstimmung, sondern um Unbeschwertheit, die sich im Krippenspiel ausdrückt. So spielte die diesjährige Geschichte in der Jetzt-Zeit mit dem Engel Gabriel als zentraler Figur, der keine Lust hat, heuer zu den Menschen zu fliegen, um die frohe Botschaft zu verkünden. Seiner Ansicht nach sei ja eh alles „für die Katz“, da sich niemand mehr Zeit nehme und sich keiner an gute Vorsätze halte. Nachdem der Oberengel ihm keine Wahl lässt, macht er sich auf den Weg und trifft nach und nach auf Erdenbürger, die ihm langsam den Glauben an das Gute in den Menschen wieder zurückgeben, bis er zum Schluß die ersehnte Weihnachtsbotschaft überbringt.

 

Das 9-köpfige Ensemble bereicherte mit seinem Schauspiel an den Advents-Wochenenden das Programm des Leada Adventsmarktes, des Traunsteiner Christkindlmarktes, der Waginger Kurpark-Weihnacht ebenso wie den Adventsgottesdienst der Leada Frauengemeinschaft und die VdK-Weihnachtsfeier in Weibhausen. Eine ganz besondere Freude über den Besuch der Kinder mit Ihrem Weihnachtsspiel hatten auch in diesem Jahr wieder die Bewohner des Altenheims Waging und der Behinderten-Werkstätten in Bergen.

 

Die Mühen der Proben und Termine wurden freilich mit viel Beifall, Bosna, Kinderpunsch und Süßigkeiten entlohnt.

 

Tanja Maier-Bartels

 

Mehr in dieser Kategorie: « Weihnachtsfeier am 21.12.18