Mittwoch, 06 Juni 2018 08:28

Ausflug der 4. Klasse ins Bauernhofmuseum

geschrieben von
||||| ||||| Fritz Amann|Fritz Amann||||

Am 16.5.18 ging es für die 4. Klasse nachmittags, nachdem die Safety-Tour am Vormittag abgeschlossen war, ins Salzburger Freilichtmuseum.

Dort kann man sehr viele Bauernhöfe aus früheren Zeiten besichtigen. Dem Klassenlehrer, Herrn Amann, ist es eine Herzensangelegenheit, den Kindern die Augen für landschaftsgerechtes Bauen und schöne Gärten zu öffnen. Die Schüler durften 2 Arbeitsblätter mit Fragen zu den besichtigten Gebäuden beantworten. Auch die früher sehr harten Lebensumstände waren Thema. 2 Fragen vom Arbeitsblatt werden hier vorgestellt, an denen man erkennt, dass man eine Museumsrallye auch etwas witzig gestalten kann (die beiden Fragen) wurden nicht immer richtig angekreuzt!):

 

z.B. Frage 21. Schwendthütte (aus dem Jahr 1820) – ein Sommerhaus. Was war die „Arbeit“ des Bewohners?

0 = er machte hier einen Kurzurlaub, wenn er nicht mehr fit genug für die sehr harte Arbeit am Hof war

0 = er war Online- Experte für Interneteinkäufe über ebay und amazon (Smartphone und Sat.Verbindung)

0 = er musste die Alm von Gebüsch befreien, damit die Weidefläche frei war

0 = es gab damals noch kein Internet, deshalb war er übers Telefon mit seiner Firma verbunden

 

Frage 32.: Gendarmerieposten – Was ist ein „Gen-Darm“?

0 = ein biologischer Verdauungstrakt           0 = so etwas wie ein Polizist

0 = ein nicht biologischer Darm                     0 = ein „bewaffneter Mensch“

 

Abends gegen 19 Uhr kamen die Schüler nach einem ereignisreichen und schönen Tag dann "müde" nach Hause.

(F. Amann)

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 06 Juni 2018 12:21