Montag, 05 November 2018 10:02

Leonhardi-Ritt

geschrieben von
|||| |||| Heinrich Gebauer||||

Am 4. November 2018 fand wieder der traditionelle Leonhardi-Ritt in St. Leonhard am Wonneberg statt.

Bereits am Freitag und Samstag wurden in Egerdach der Wagen mit dem Modell der Egerdacher Kirche, in Reichwimm der Isidorwagen, in Ramgraben der Wagen mit dem Modell der Wallfahrtskirche und in Köpfelsberg der Wagen mit der Grafen-Kapelle, zwei Musikwägen und der sehr aufwändige Festwagen von zahlreichen Helfern geschmückt. Auch die Landjugend war wieder vertreten und hat die beiden Pyramiden gesteckt, die zur Pferdesegnung rechts und links vom Aufgang zur Kirche stehen.

 

Der Festtag begann um 8.30 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Wallfahrtskirche, zelebriert von Pfarrer Helmut Bauer aus Traunstein. Den musikalischen Rahmen bildete Volksgesang und eine Festmesse, vorgetragen vom Kirchenchor.

 

Nach dem Gottesdienst bestieg Pfarrer Bauer zusammen mit Bürgermeister Martin Fenninger, Kirchenpfleger Hans Maier und Landrat-Stellvertreterin Resi Schmidhuber die Ehrenkutsche.

 

Aufstellung zum Ritt war wie jedes Jahr im Weiler Köpfelsberg. Pünktlich um 10 Uhr begann unter Glockengeläut der Wallfahrts-Ritt zu Ehren des Hl. Leonhard. Heuer konnte aufgrund der trockenen Witterung wieder die große Runde über den Hochweg genommen werden. Nach zwei weiteren Runden um das Dorf segnete Pfarrer Bauer Ross und Reiter/ -in. 136 Pferde wurden gezählt, beritten oder vor einen der prächtigen Festwägen gespannt.

 

An die 1000 Zuschauer kamen auf den Wonneberg, um diesen traditionellen Wallfahrtsritt zu bestaunen. Die Verantwortlichen des Leonhardivereins um Vorstand Mader waren froh, dass der Ritt wieder unfallfrei über die Bühne gegangen ist. Die Bewirtung der Gäste im Feuerwehrhaus übernahm auch heuer wieder in vortrefflicher Weise die FFW Wonneberg. Vor und während des Ritts gab es Bosna, Kaffee und Kuchen vom Kulturverein. Ab 16 Uhr schloss sich ein musikalischer Festausklang mit Bewirtung im Vereinsraum an.

 

Der Leonhardiverein bedankt sich bei allen, die zum Gelingen des Ritts bzw. des Festtages beigetragen haben. Ohne ihren unermüdlichen Einsatz wäre so eine Veranstaltung undenkbar!

 

Zur Bildserie

 

Gelesen 175 mal Letzte Änderung am Montag, 05 November 2018 10:09
Mehr in dieser Kategorie: « Michaeli-Ritt in Inzell