Montag, 04 Juni 2018 14:54

Über 80 Trachtler wetteifern beim Vereinspreisplattln

geschrieben von
||||| ||||| Marion Vordermayer|Marion Vordermayer||||

Großes Programm am Feiertag beim Maifest - Boarischer Aufnacht mit Musikkapelle, Trachtentänzen und Goaßlschnalzern

Gut beschäftigt waren am Donnerstag, dem Christi-Himmelfahrts-Tag, die aktiven Mitglieder der Maifestgemeinschaft Lauter, insbesondere aber die Trachtler. Schon um 13 Uhr ging’s los mit dem Vereinspreisplattln, bei dem über 80 Trachtler – von der Kindergruppe bis zur Altersklasse – um die besten Plätze wetteiferten. Ab 15 Uhr war dann bereits Bierzeltbetrieb, der von den vier Vereinen der Maifestgemeinschaft auch selbstständig bewerkstelligt wird. Und am Abend startete dann nach der umfangreichen Siegerehrung der „Boarische Aufnocht“, bei dem neben der Musikkapelle Surberg-Lauter wieder die Trachtengruppen eine wichtige Rolle spielten; die St. Leonharder und die Alz-Trauner Goaßlschnalzer sorgten zwischendurch für kräftige Knalleffekte.

 

Vor der Siegerehrung begrüßte der Vorsitzende des Trachtenvereins „Surtal“ Lauter, Stefan Lohwieser, die Besucher im gut besetzten Bierzelt. Bis jetzt, so sagte er, sei das Maifest ganz und gar reibungslos verlaufen. An all die vielen Helfer richtete er seinen Dank und forderte sie gleichzeitig dazu auf, am Samstagmorgen wieder dabei zu sein, wenn es an den Zeltabbau geht: „Zahlreich zuawakemma“ sollten möglichst viele, denn man wolle das Zelt und das ganze Drumherum an einem Tag komplett wegräumen.

 

Dann wurden alle Teilnehmer des Preisplattlns einzeln aufgerufen, durften auf die Bühne treten und sich ihre Preise abholen – keiner ging dabei leer aus. Und jeder einzelne Teilnehmer, von den Kleinsten bis zu den Ältesten, bekam seinen Tusch von der Musikkapelle und seinen Beifall von den Besuchern. Und danach waren die Trachtler, auch die ganz Kleinen, nochmals gefordert. Beim „Boarischen Aufnocht“ zeigten sich alle bei den Tänzen und Plattlern von ihrer besten Seite. Viel Beifall waren ihnen allen gewiss. Vorsitzender Lohwieser vergaß dabei auch nicht, den Eltern dafür zu danken, dass sie ihrer Kinder stets zu den Proben und den Aufführungen bringen, und besonders hob er auch die Leitungen der Vorplattler und -tänzer sowie der Kinder- und Jugendleiter hervor.

 

So entwickelte sich ein unterhaltsamer Abend bei Musik und Tänzen, und für einen besonderen Akzent sorgten zwischendurch die Goaßlschnalzer. Das waren die Gruppe aus St. Leonhard und die der Alz-Trauner. Auf den Tischen stehend schwangen sie im Rhythmus ihre Goaßln, manche von ihnen sogar beidhändig. Und mancher Besucher an den Bänken duckten sich vorsichtshalber, um nicht zu riskieren, getroffen zu werden.

 

Hier die Ergebnisse des Vereinspreisplattlns:

  • Buam Ia: 1. Jakob Kriegenhofer 30,60, 2. Korbinian Maier 29,10, 3. Felix Thanbichler 28,50
  • Buam I: 1. Tobias Burghartswieser 38,50, 2. Georg Lohwieser 38,00 (nach Rittern), 3. Johannes Pertl 38,00
  • Buam II: 1. Maximilian Huber 36,20, 2. Valentin Mix 34,50.
  • Buam III: 1. Florian Burghartswieser 38,50, 2. Korbinian Mix 37,70, 3. Stefan Hogger 31,30.
  • Buam IV: 1. Emanuel Köll 36,40, 2. Maxi Kalsperger 30,80, 3. Vincenz 29,30.
  • Aktive Buam: 1. Florian Steiner 77,80, 2. Simon Mühlbacher 77,60, 3. Tobias Mühlbacher 77,50
  • Dirndl I: 1. Katharina Lohwieser 34,30 (nach Rittern), 2. Sandra Hainz 34,30, 3. Johanna Wolfgruber 34,10
  • Dirndl II: 1. Simone Spiegelsberger 37,90 (nach Rittern), 2. Maria Wimmer 37,90, 3. Viktoria Strehhuber 36,40
  • Dirndl III: 1. Christina Brandl 37,50, 2. Christine Lohwieser 37,20, 3. Annalena Brandl 36,30
  • Dirndl IV: 1. Natalie Strehhuber 38,10, 2. Sophia Hogger 36,90, 3. Theresa Kriegenhofer 35,70
  • Aktive Dirndl: 1. Christina Kriegenhofer 77,40, 2. Maria Huber 75,60, 3. Magdalena Schlosser 747,30
  • Altersklasse. 1. Albert Helminger 38,80, 2. Markus Spiegelsberger 38,70, 3. Herbert Strehhuber 38,60

 

Gelesen 186 mal