Donnerstag, 09 März 2017 09:00

Georg Heinrich zum Ehrenvorstand ernannt

geschrieben von 
Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Arbeiter- und Burschenvereins Weibhausen-Wonneberg wurde Georg Heinrich (links) zum Ehrenvorstand ernannt. Vorstand Manfred Kroiß gratulierte als Erster.||| Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Arbeiter- und Burschenvereins Weibhausen-Wonneberg wurde Georg Heinrich (links) zum Ehrenvorstand ernannt. Vorstand Manfred Kroiß gratulierte als Erster.||| Aßmann Michaela|||

Georg Heinrich ist neuer Ehrenvorstand des Arbeiter- und Burschenvereins Weibhausen-Wonneberg.

Die offizielle Ernennung erfolgte nach einem einstimmigen Beschluss der Vorstandschaft im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Alpenblick. Gemäß der Vereinssatzung darf es nur einen lebenden Ehrenvorsitzenden geben. Zuletzt war Engelbert Eder diese Ehre zuteil geworden. Er verstarb im vergangenen März.

 

„Georg Heinrich war nicht nur langjähriger Vorsitzender. Er hat sich auch um den Verein hervorragende Verdienste erworben“, betonte Vorstand Manfred Kroiß in seiner kurzen Ansprache. Seit 40 Jahren gehört Heinrich gehört dem Arbeiter- und Burschenverein an. Zwischen 1981 und 1984 war er als stellvertretender Vorstand tätig, ehe er von 1982 bis 1984 kommissarisch auch den Posten des Vorsitzenden übernahm. Anschließend hatte Georg Heinrich von 1984 bis 1997 den Vereinsvorsitz inne.

 

In seine Zeit als Vorstand fielen zahlreiche Jubiläen und Festivitäten; unter anderem die Ausrichtung des 85. Gründungsfestes des Arbeiter- und Burschenvereins Weibhausen-Wonneberg, verbunden mit dem 22. Gaufest im Jahr 1985, die Wiederweihe der Vereinsfahne aus dem Jahr 1950 vier Jahre später sowie die Feierlichkeiten zur 1000-Jahr-Feier der Gemeinde beziehungsweise zum 500-jährigen Bestehen der Kuratie. Im Jahr 1998 ernannte der Verein Georg Heinrich zum Ehrenmitglied und verlieh ihm die Goldene Ehrennadel des Gauverbands. Anlässlich des 100. Jubiläums des Arbeiter- und Burschenvereins Weibhausen-Wonneberg im Jahr 2000, verbunden mit dem 36. Gaufest, agierte Heinrich erneut als Festleiter.

mia

 

Gelesen 440 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 09 März 2017 11:43