• +498681246
  • Freitag 15 - 18 Uhr
  • Slide-Wonneberg01-1140
  • Slide-Wonneberg02-1140
  • Slide-Wonneberg03-1140
Donnerstag, 01 Dezember 2022 10:00

Segnung der Adventskränze

geschrieben von
|||||||||| |||||||||| ||||||||||

Segnung der Adventskränze – Andacht zum Beginn des Advents

Ein Herz haben …

Ja, jeder Mensch hat eines. Ohne Herz können wir nicht leben. Es schlägt brav 100.000 mal … Tag für Tag … und das ist für uns ganz selbstverständlich. Oder doch nicht?

Zu Beginn unserer besonderen Andacht, sind alle eingeladen einmal die Hand auf´s Herz zu legen und hinein zu spüren. Ein paar herzhafte Sprünge helfen, es noch deutlicher zu spüren.

 

Der/Die hat ein großes Herz …

Natürlich nicht so groß wie dieses, und auch nicht aus Pappe. Wir meinen damit, dass dieser Mensch nicht nur an sich selber denkt. Er tut viel Gutes, sein Herz hat viel Liebe für andere, es hat sich für andere geöffnet.

 

Ein offenes Herz haben …

Das wollen auch wir versuchen, gerade jetzt in dieser Adventszeit: Ein offenes Herz zu haben für die Menschen, die mit uns durch den Alltag gehen, oder die unsere Hilfe und ein wenig Zeit oder Aufmerksamkeit brauchen.

Die Adventskränze sind ein Zeichen. Sie helfen uns, das Warten besser zu gestalten, sie erhellen unsere Zimmer und unsere Herzen. Sie werden sie gesegnet und damit bitten wir Gott um Unterstützung - sozusagen um himmlischen Beistand - damit es uns leichter gelingt, zueinander gut zu sein.

Ein wenig von diesem Segen ist sogar sofort spürbar, als wir die kleine Marienfigur in einem Körbchen einander weitergeben. Ganz vorsichtig muss man da sein, damit sie nicht umfällt. Alle bemühen sich, sind ganz behutsam und sensibel. Ein bisschen wie „Frauentragen“ für Anfänger! (Was es mit der Tradition des „Frauentragens“ auf sich hat, kannst du ja mal versuchen selbst zu erforschen.) 

Ganz besonders feierlich ist, dass die Schulband die Andacht mit „Live-Musik“ gestaltet. Das ist einfach wunderbar! Es kostet ja schließlich viel Vorbereitung, um die Stücke vorher zu üben. Da kann einem ja nur das Herz aufgehen! Vielen Dank!

 

Zum Schluss bekommen alle – nicht nur die Kränze – einen Segen. Dann singen wir gemeinsam: „Im Advent, im Advent ist ein Licht erwacht und es leuchtet …durch die dunkle Nacht. Seid bereit, seid bereit …

Mit dieser wachen Haltung wollen wir

gemeinsam auf Weihnachten zugehen.

Einen gesegneten Advent, allen!

(V. Schwarzer)

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 01 Dezember 2022 12:57
  • +498681246
  • Freitag 15 - 18 Uhr