Diese Seite drucken
Montag, 02 März 2020 12:54

Fasching in der Schule

geschrieben von
||||||||||||||||||||||| ||||||||||||||||||||||| F. Amann|F. Amann|F. Amann|F. Amann|F. Amann|F. Amann|F. Amann|F. Amann|F. Amann|F. Amann|F. Amann|F. Amann|F. Amann|F. Amann|F. Amann|F. Amann|F. Amann|F. Amann|F. Amann|F. Amann||||

Am 20. Februar war wieder einmal unsinniger Donnerstag für alle Kinder und Lehrer der Grundschule Otting-Wonneberg.

An diesem Tag wurde zuerst noch 4 Stunden verkleidet Unterricht gehalten, in den letzten 2 Stunden traf man sich in der Turnhalle für die gemeinsame Faschingsfeier.

 

Los ging`s im Anschluss an die Pause mit einer Runde Goaßlschnalzen. In der Schule haben wir immerhin 2 Kinder, die diesen alten Brauch gekonnt vorführten. Eine Polonaise tanzten alle Kinder als Einführung in die Faschingsfeier. 3 Kinder zeigten als Einlage ihr Geschick auf ihren Einrädern. Beim Wäscheklammernspiel musste man versuchen, anderen Kindern an ihre Kleidung eine Wäscheklammer anzuhängen, selbst aber möglichst wenig Wäscheklammern an seine eigene Verkleidung angehängt zu bekommen. Zu verschieden Liedern, zum Beispiel „Und I fliag…“ wurde wild getanzt. Zum Ende wurde noch der Sieger im „Limbowettbewerb“ ermittelt, dabei galt es, unter einer Stange hindurch zu tänzeln, Rücken und Kopf möglichst elegant nach hinten gebogen. So vergingen die 2 Stunden Faschingsparty in der Turnhalle wie im Flug. Frau Eder leitete als Animateurin geschickt und kurzweilig durch das Programm.

 

(F. Amann)

 

Letzte Änderung am Montag, 02 März 2020 13:19