Diese Seite drucken
Donnerstag, 09 Januar 2020 11:43

Ein weihnachtliches Bibliodrama

geschrieben von
|||||||||||||||| |||||||||||||||| Maria Hipf|Maria Hipf|Maria Hipf|Maria Hipf|Maria Hipf|Maria Hipf|Maria Hipf|Maria Hipf|Maria Hipf|Maria Hipf|Maria Hipf|Maria Hipf|Maria Hipf||||

Zu ruhiger, besinnlicher und meditativer Musik zogen klassenweise die über 100 Kinder der Grundschule Otting-Wonneberg in die Turnhalle der St. Leonharder Schule ein.

Alle nahmen um eine Krippe herum auf Matten und Bänken Platz um miteinander gottesdienstlich auf das bevorstehende Geburtsfest eingestimmt zu werden. Es war ergreifend still als Schulleiterin Maria Hipf die Schulgemeinschaft begrüßte. Natürlich werden sie sich fragen: Ist die Turnhalle ein geeigneter Raum für einen Gottesdienst? Ja, das könnte man meinen! Der Ort wurde bewusst von den Religionslehrern Viktoria Schwarzer und Martin Riedl ausgewählt, weil alle Kinder als Akteure im Weihnachtspiel mitwirkten. Die Dramaturgie der Weihnachtserzählung konnte sich so frei entfalten. Jedes Kind schlüpfte dabei in eine frei gewählte Rolle, entweder als Maria oder Josef oder als Hirten, Menschen oder Engel. Somit gab es z.B. eine Überzahl an Marias. Das machte jedoch nichts, weil es darum ging, dass sich jedes Kind in die Lage und Situation der biblischen Figuren hineinversetzen und spüren sollte, wie jede Persönlichkeit aus der Bibel das Krippengeschehen im Stall erlebte. Das Bibliodrama wurde durch adventliche und weihnachtliche Lied-, Flöten- und Musikstücke einzelner Klassen unterbrochen und durch gemeinsame Sprechtexte und Fürbitten angereichert. Das Weihnachtsfest und die Geburt des Kindes im Stall gilt allen Menschen. Jede und jeder ist zur Krippe eingeladen, darf seinen Platz finden, hingehen den Frieden und das Wunder spüren und dann im besten Falle verinnerlichen und ihn die Welt weitertragen. Weil alle Kinder in das liturgische Geschehen mit eingebunden waren vergingen ausgerechnet die letzten Stunden vor den Ferien wie im Fluge. Ein Kind sagte nach dem Segen, den Gemeindereferent Martin Riedl sprach: "Wos is scho aus?" (Martin Riedl)

 

Letzte Änderung am Freitag, 10 Januar 2020 12:19