• Slide-Wonneberg01-1140
  • Slide-Wonneberg02-1140
  • Slide-Wonneberg03-1140

Walpurgisnacht - Freinacht - Philippinacht

Jeder nennt es mit einem anderen Namen, aber fast alle von uns kennen diese Nacht vom 30. April auf den 1. Mai.

 

Sicherlich verbinden wir mit dieser „lustigen“ Nacht auch noch unsere eigenen Erfahrungen aus der Kindheit und Jugend. Spaßig war es und mit den Freunden hatte man eine richtige Gaudi. 

 

In den letzten Jahren kam es aber immer wieder dazu, dass „Gaudi a Loch hat“ - so wie man in Bayern sagt. Um dem entgegen zu wirken wollen wir als Jugend- und Familienbeauftragte im Vorfeld informieren und versuchen die Situation in St. Leonhard im Jahr 2024 (aber auch in den zukünftigen Jahren!) zu verändern. 

 

Wichtig ist es den Kindern und Jugendlichen zu erklären, wo die Grenze zwischen Brauchtum und dem gesetzwidrigen Handeln liegt. So ist z. B. das Zerstören von Gegenständen (Blumentöpfen, Gartenmöbeln, Kinderspiel-geräten usw.) eine Sachbeschädigung und hat nichts mehr mit Brauchtum zu tun, denn das Gegenteil ist der Fall. Auch das unbefugte Eindringen in fremde Grundstücke ist als fragwürdig zu sehen. Allzu schnell werden Hecken, Pflanzen oder Zäune beschädigt und der finanzielle Schade kann für den einzelnen beträchtlich sein. Es ist außerdem zu bedenken, dass auch Schadensersatzforderungen von Seiten des Geschädigten möglich sind.

 

Liebe Eltern - greifen Sie im Vorfeld dieses schwierige Thema auf und besprechen es mit den eigenen Kindern. So können wir gemeinsam verhindern, dass verkehrsgefährdende Streiche, Diebstähle und Sachbeschädigungen begangen werden. Zudem erleichtert es uns das Zusammenleben in unserer Gemeinde, denn a guade Nachbarschaft ist doch einiges Wert.

 

Danke liebe Eltern für Ihre Mithilfe

Tina Poller (Jugendbeauftragte der Gemeinde Wonneberg)

Bernhard Kriegenhofer (Jugendbeauftragte der Gemeinde Wonneberg)

Birgit Bleibinger (Familienbeauftragte der Gemeinde Wonneberg)

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.