• +498681246
  • Freitag 15 - 18 Uhr
  • Slide-Wonneberg01-1140
  • Slide-Wonneberg02-1140
  • Slide-Wonneberg03-1140

Sonstiges

 

 

Sozialfond der Gemeinde Wonneberg

 

Die Gemeinde Wonneberg hat einen Sozialfond ins Leben gerufen. Sinn und Zweck des Sozialfonds ist eine sehr schnelle und unbürokratische Hilfe für im Gemeindegebiet ansässige Personen und Familien, die unverschuldet in eine außergewöhnliche Notlage geraten sind. Die Entscheidung darüber, ob eine Hilfe gewährt wird, trifft nicht der Gemeinderat sondern ein kleines Gremium von lediglich drei Personen. Sämtliche Entscheidungen werden geheim gehalten. Der Sozialfond nährt sich aus Spenden.

 

Spenden können auf das folgende Konto des Sozialfond Wonneberg eingezahlt werden:

 

Bank:         VR Bank Oberbayern Südost eG
IBAN:        DE19 710900 00000 7131232
BIC:           GENODEF1BGL

 

Wollen Sie für eine bestimmte Sache oder ein bestimmtes Projekt spenden, so geben Sie dies im Verwendungszweck an. Sie erhalten umgehend, spätestens jedoch am Jahresende eine Spendenbescheinigung.

 

Wichtig für die Spendenbescheinigung:

Bitte geben Sie auch Ihre Adresse im Verwendungszweck an, falls Sie außerhalb der Gemeinde Wonneberg wohnen.

 


Kirchenführung

Kirchenführung St. Leonhard (Wonneberg)

 

Auch im Urlaub sollten Kirchenbesuche mit zum kulturellen Programm gehören. Besuchen Sie doch unsere bekannte Wallfahrtskirche St. Leonhard. Sie ist ein Schatz für Kunstkenner im Rupertiwinkel sowie ein Ort der inneren Einkehr und Ruhe.  

 

Wenn Sie mehr über unsere Kirche erfahren wollen und eine Kirchenführung benötigen,

so stehen Ihnen

 

   - Herr Parzinger (Tel. 08681/756) und

   - Herr Reinmiedl (Tel. 08681/535)

 

als Ansprechpersonen gerne zur Verfügung.

 

Mehr Informationen über die Wallfahrtskirche St. Leonhard

 

 


 Das Wonneberger Gemeindelogo

Das Wonneberger Gemeindelogo

 

Es kann und soll auf Briefköpfen, Infobroschüren, Formularen, Visitenkarten etc. Verwendung finden und kann kostenlos hier von der Wonneberger Internetseite heruntergeladen werden.

 

Weitere Infos

 


 

Handbuch für Online-Artikel

 

Sie wollen einen Bericht für die Wonneberger Homepage online schreiben?

 

Wie es geht, das soll Ihnen dieses Handbuch zeigen. Nehmen Sie sich eine „freie Minute“ und lesen Sie die vorliegende Beschreibung durch. Sie werden sehen, dass ein Bericht im Online-Bereich sehr schnell und einfach zu erstellen ist.

 

Haben Sie eine Verbesserungsidee für diese Beschreibung oder zur Gestaltung der Homepage, so lassen Sie es uns wissen…
 
Viel Spaß und gutes Gelingen! 

 

Download Handbuch

 

 

 

 

 

Zahlen und Daten

 

 

 

 

Geschichte von Wonneberg

 

 

Eine Gemeinde Wonneberg gibt es seit 1818. Vorher, während der Salzburger Zeit, gab es ein "Wonneberger" und "Egerdacher Viertel" innerhalb des Pfleggerichts - aber keine Gemeinde Wonneberg. Im geographischen Sinn hat als Wonneberg jeder Höhenrücken zu gelten, den der Salzachgletscher am südlichen Rand des Waginger Beckens geformt und zurückgelassen hat und der nördlich von Reichwimm mit 629 m Seehöhe seinen höchsten Punkt erreicht.

 

Wonneberg (St. Leonhard) um 1900

 

Der Wonneberg ist seit vorgeschichtlicher Zeit besiedelt. Drei Grabhügel und ein Lappenbeil aus Keltenzeit gelten als Belege dafür. Aus der Römerzeit wurde am 22.03.1999 vor der Egerdacher Kirche ein Römischer Meilenstein aus der Zeit um 200 nach Chr. gefunden. Der Ort St. Leonhard hieß früher Wonneberg. Die Wallfahrer haben das allerdings kaum zur Kenntnis genommen und immer nur von St. Leonhard geredet. Was wiederum ein bezeichnendes Licht auf die Bedeutung der Wallfahrtskirche wirft. Seit 1952 wird dieser Tatsache Rechnung getragen, indem unser zentraler Ort in St. Leonhard am Wonneberg umbenannt wurde.

 

Wonneberger Maibaumaufstellen (um 1920)

 

 

Mehr Informationen finden Sie unter den Themensammlungen "Unsere Wonneberger Geschichte" und "Wonneberger Leben vor 150 Jahren".

 

Unsere Wonneberger Geschichte (Leonhard Wimmer)

Wonneberger Leben vor 150 Jahren (Karl Parzinger)

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemeindezeitung VG-Blattl

 

 

 

Online-Ausgaben der Gemeindezeitung

Gemeindezeitung VG-Blattl

 


Mit einem Klick auf die folgenden Links werden Sie

zum Wittich-Verlag weitergeleitet.

 

 

VG-Blattl als Textversion

 

 

VG-Blattl als ePaper

 

 

 

Nach Eingabe der PLZ können Sie hier die Textbeiträge der früheren Gemeindezeitungen aufrufen!

VG-Blattl Archiv

 

 

Hier finden Sie alles Wichtige, wenn Sie selbst einen Artikel für das VG-Blattl schreiben wollen.

vgblatt orga

 

 



 

Unterkategorien