Dorftheater

 

Der Theaterverein „Wonneberger Dorftheater“ besteht seit 1979. Damals hatten einige Mitglieder der kath. Landjugend die Idee, ein Theaterstück aufzuführen. Dieses erste Stück hieß „Miß Wimpasing“ und kam bei den Zuschauern so gut an, dass sich die Darsteller entschlossen, das Theaterspielen weiterhin zu pflegen und einen Verein zu gründen.

 

Die Gründungsversammlung fand am 13.05.1980 statt, wobei zu den Gründungsmitgliedern folgende Personen zählten: Bauer Josef, Eder Josef, Eder Konrad, Häusl Johann, Helmberger Elfriede, Kendler Monika, Lechner Maria, Mader Matthias, Oppacher Luise, Parzinger Karl, Parzinger Wolfgang, Stachelscheid Rita, Warislohner Andreas, Wegscheider Albert, Wegscheider Mathilde und Wegscheider Martin. 

 

Der Verein machte es sich bei der Gründung zur Aufgabe, das Laienspiel in unverfälschter bayerischer Mundart aufzuführen, sowie das ländliche Brauchtum zu fördern, zu erhalten und die dörfliche Gemeinschaft zu pflegen. Die Abstimmung über die Namensgebung des Vereins erfolgte bei der 1. Mitgliederversammlung am 15.06.1980, wobei man sich auf „Wonneberger Dorftheater“ einigte. Am 23.06.1981 trat die Vereinssatzung in Kraft, die zuvor sorgfältig ausgearbeitet worden war. 

 

In der ersten Vorstandssitzung wurde das Theaterstück „Eis zu null für Kathl“ durch einstimmigen Beschluss ausgewählt. Die Erstaufführung erfolgte am 29.11.1980 im Gasthof Gruber in Weibhausen. Den Ort und den Zeitpunkt der Aufführungen legte man auch in den darauffolgenden Jahren beim Wirt in Weibhausen zur Adventszeit fest. Nur in den Jahren 1991 – 1994 wurde in der Fastenzeit gespielt. Als Probenraum diente der Dachboden im Anwesen der Familie Warislohner in Wald.

 

1991 zog man dann in den neuen Raum über der neu errichteten Maschinenhalle des Anwesens um. Seit 1994 werden die Proben im Gemeinschaftsraum der Ortsvereine im alten Schulhaus in St. Leonhard abgehalten. Die Auswahl und Besetzung der Theaterstücke legt ausschließlich die Vorstandschaft fest. Der Verein hat sich schnell ins Gemeindegeschehen integriert. Die Aufführungen werden zahlreich besucht und 1984 stellt sich der Verein erstmals durch eine Tafel am Maibaum dar.

 

Einer der Höhepunkte war mit Sicherheit das Jubiläumsfest zum 10jährigen Bestehen des Vereins, das am 25.08.1990 wieder um auf dem Anwesen Warislohner abgehalten wurde. Im gleichen Jahr trat der Verein dem Volksspielkunst-Verband Bayern e.V. bei. Diese Mitgliedschaft ermöglicht dem Verein die Teilnahme an Seminaren wie z.B. Schauspielkunst, Regie oder Maskenbildung.

 

Die Vereinsvorstände:

1980 – 1984       Albert Wegscheider, Öd
1984 – 1985       Karl Parzinger, St. Leonhard
1985 – 1992       Andreas Warislohner, Wald
seit 1992             Franz Aicher, Leiten


Unsere Vorstandschaft:

1. Vorstand          Franz Aicher                  
2. Vorstand          Rupert Fenninger          
Kassenwart         Christian Mühltaler
Schriftführung     Maria Gebauer
Spielleitung         Josef Eder              
Bühnenwart         Josef Bauer
Kostümwart         Hedwig Lohwieser

 

Bisher haben wir folgende Stücke gespielt:
1979  Miß Wimpasing (unter der Führung der KLJB)
1980  Eins zu null für Kathl
1981  Kurbetrieb beim Krauterblasi
1982  Die Giftspritzn vom Bründlhof
1983  Die pfiffige Urschl
1984  Die adelige Susanne
1985  Opa will heiraten
1986  Der weibscheue Hof
1987  Die Ledigensteuer
1988  Alte Liebe rostet nicht
1989  No amoi a Lausbua sei
1990  Schusterpech und Schwammerlglück/ Warnung vor dem Hunde
1991  Aus is und gar is
1992  Das Kuckucksei
1993  D‘ Scheidung/ Das Taufessen/ Die Preiskuah
1994  (Frühjahr) Der bayerische Protectulus
1994  (Herbst) Das rotseidene Höserl
1995  Komm, wir brüten ein Ponny aus (Kindertheater)
1995  D‘ Eisheiligen und die kalt‘ Sophie
1996  Kavalier am Steuer
1997  Wer steckt in der Lederhos’n
1998  Der Kohlrabiapostel
1999  Die Apolloniaglocke
2000  Balett am Jocklhof
2001  Da Hochstansjosef
2002  Die Millionenoma
2003  Probe zu "Der heilige Korbinian und die falsche Braut"
2004  No amoi a Lausbua sei
2005  Eine verrückte Familie
2006  Drei Einakter: Bauer sucht Bäuerin, Die lebendige Leich, Die Pfarrausschuss-Sitzung
2007  Das Kuckucksei
2008  Da Roagaspitz
2009  Der Entenkrieg
2010  Hier putzt der Chef
2011  Leiche auf Abwegen
2012  Gspenstermacher Aufführungstermine

Berichte Dorftheater
Bildergalerie Dorftheater