Montag, 03 April 2017 20:45

Frühjahrsversammlung beim Obst- und Gartenbauverein

geschrieben von 
||| ||| |||

Referent Dr. Johannes Seibert informiert: „Heilkräuter – Geschenke der Natur“

Über 150 Besucher kamen zur Frühjahrsversammlung des Wonneberger Obst- und Gartenbauvereins ins Gasthaus Gruber in Weibhausen. Neben Rückblick und Vorschau des Vorsitzenden Alfons Mader gab es auch einen begeisternden Vortrag von Apotheker Dr. Johannes Seibert.

 

Voraus ging ein Rückblick des Vorstandes auf ein wieder sehr aktives Gartenjahr. Es gab einen Pflanzentauschmarkt, den sehr gelungen 2 Tagesausflug in die Holledau und eine Brauereiführung im Hofbräuhaus Traunstein. Das Bepflanzen der Tröge vor der Gemeinde und an den Begrüßungstafeln am Ortsrand, wurde im Frühjahr vorgenommen. Des Weiteren wurde eine Gartenbesichtigung in Tengling und Törring unternommen, bei der sich die Gartler Tipps und Anregungen für den eigenen Garten holen konnten. Gemeinsam wurde auf die Stoißer Alm gewandert und eine Fahrt zur Gärtnerei Attl / Wasserburg unternommen. Im Herbst erfolgte die beliebte Radltour nach Maria Tann und im Vereinsraum wurden Türkränze gebunden. Auch der Isidorwagen für den Leonhardiritt wurde wieder mit viel Freude hergerichtet und mit Blumen geschmückt.

 

Die Schriftführerin gab die Termine und Versammlungen der Vorstandschaft bekannt und teilte den aktuellen Mitgliederstand von 421 mit. Während der Versammlung konnten noch 3 weitere neue Mitglieder aufgenommen werden. Der Kassier des Vereins berichtete über den positiven Kassenstand. Es gab eine größere Anschaffung und zwar wurde ein Laptop gekauft.

 

Bürgermeister Martin Fenninger lobte wieder das Engagement des Vereins und er freue sich so einen aktiven Verein in der Gemeinde zu haben. Anschließend stellte sich kurz der neue Kreisfachberater, Markus Breier vor. Er ist der Nachfolger von Georg Unterhauser, dem früheren Kreisfachberater, und freut sich auf seine neuen Aufgaben im Landkreis.

 

Die „Leada Laubfrösche“ – die Kindergruppe des Gartenbauvereins treffen sich regelmäßig um den Kindern spielerisch die Natur näher zu bringen. Der Vorstand würdigte besonders die Gruppenleiterinnen, die sich immer etwas Spannendes einfallen lassen.

 

Einen interessanten Vortrag über »Kräuter als Arznei- und Heilpflanzen« hielt Apotheker Dr. Johannes Seibert aus Teisendorf. Der Apotheker, Hobbylandwirt, Jäger und Imker kennt sich aus in der Welt der Heilkräuter. Pflanzen seien die besten Chemiker, denn weit über 50 Prozent der Arzneimittel gingen auf Wirkstoffe von Kräutern zurück. Er weiß, wie man Hausmittelchen gegen Husten, Schnupfen, raue Hände und andere Wehwehchen kreiert. Anhand von einigen Beispielen schilderte Seibert die unterschiedliche Wirkung von Kräutern. Er machte aber auch deutlich, dass Pflanzen Arzneimittel nicht ersetzen könnten, sondern nur unterstützend eingesetzt werden sollten. Man dürfe den ärztlichen Rat auf keinen Fall außer Acht lassen, mahnte Seibert. Selbstsammler warnte er aber auch, dass man gut Bescheid wissen müsse, um Kräuter von Giftpflanzen zu unterscheiden

 

Alfons Mader ehrte 5 Mitglieder für ihre zehnjährige Vereinszugehörigkeit. Dann kündigte er auch für dieses Jahr wieder ein umfangreiches Jahresprogramm an. Unter anderem wird im April ein Pflanzentauschmarkt organisiert, Ende April findet der 3 Tagesauflug in den Schwarzwald statt, hier wären noch wenige Plätze frei. Dieses Jahr wird auch ein Weidenflechtkurs angeboten. Im Juni findet die Fahrt auf die Fraueninsel statt und im Juli der Besuch der Schrebergärten in Freilassing. Gemeinsam auf die Stoißer Alm wird im August gewandert. Im September ist die alljährliche Radltour nach Maria Tann zum Gedenkgottesdienst und es wird eine Fahrt zum Freilichtmuseum in Großgmain unternommen. Zu guter Letzt wird auch dieses Jahr wieder der Isidorwagen im November geschmückt.

 

Zum Abschluss der Versammlung gab es wieder eine Tombola mit vielen tollen Preisen.

 

Gelesen 141 mal Letzte Änderung am Montag, 03 April 2017 20:49