Montag, 06 Februar 2017 13:16

„`s Dirndl von der Au“ am Lauterer Bauerntheater

geschrieben von 
||| ||| |||

Theaterer bereits voll im Probeneifer

Schon Mitte März hebt sich der Premierenvorhang am Bauerntheater des GTEV Surtal – Lauter. „`s Dirndl von der Au“ heißt der Schwank mit dem Stephan Eglseer der neue Theaterleiter am 19. März um 14 + 20 Uhr sein Debüt gibt. Eine „fröhliche Geschichte aus den Bergen in drei Akten von Hermann Schuster“ ist im Theatermanuskript zu lesen. Und dass es wahrlich turbulent und lustig zugeht auf dem Hof des Randhofbauern zeigt sich derzeit bereits während der vielversprechenden Theaterproben. Eine ganz besondere Herausforderung in diesem Jahr sind Gesangseinlagen der Spieler, die es gilt authentisch und stimmig einzustudieren. Doch mit Eifer und Freude wird unter den Anweisungen des Spielleiters an der Umsetzung gefeilt.

 

Wird der Sohn (Christian Reiter - Bildmitte) vom verwitweten Randhofbauern (Alfred Huber) beim reichen, aber nicht mehr ganz taufrischen „Dirndl von der Au“ (Irene Maierhofer - links am Bild) doch noch schwach und heiratet sie, um den verschuldeten Hof vor der Zwangsversteigerung zu bewahren oder steht er doch zu seinem heimlichen Gspusi Regerl (Ines Schmid)? Und was für ein Süppchen kocht der spitzfindige Blasi (Bernhard Schützinger – rechts am Bild), Bruder des Bauern und ewiger Junggeselle, der am Hof mehr schlecht als recht für das Hauswesen zuständig ist? Die ganze Geschichte löst sich erstmals zur Premiere am Sonntag, dem 19. März 2017 um 14 + 20 Uhr auf sowie an folgenden Theaterabenden:

 

Samstag, 25. März 2017 und Sonntag, 26. März 2017,

Freitag, 31. März 2017 und schließlich Samstag, 1. April 2017

jeweils um 20 Uhr im Wirtshaus Lauter.

 

Kartenvorverkaufsstart: Ab Samstag, 4. März 2017 von 8 bis 12 Uhr in der Kramerei Lauter jeweils MO + MI + SA.

 

 

Gelesen 232 mal Letzte Änderung am Montag, 06 Februar 2017 14:28